Die Burgruine Homburg liegt auf einem über 400 Meter hohen Gipskegel zwischen den Städten Eschershausen, Stadtoldendorf und der Gemeinde Lenne. Die Burg ist ausschließlich zu Fuß erreichbar. Parkplätze stehen an der Waldgaststätte „Mittendorff’s Park“ ausreichend zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass ab dort alle Straßen und Wege für den Straßenverkehr nicht zugänglich sind, da es sich um forstwirtschaftliche Wege sowie Privatwege handelt.

Bitte beachten Sie: Die Burgruine und das Umfeld sind zwar begehbar, allerdings ist die Aussichtsplattform im Bergfried seit bereits mehreren Jahren gesperrt. Es stehen zudem keine befestigten Wege zur Verfügung, das Betreten der Burgruine erfolgt daher auf eigene Gefahr. Eigentümerin der Homburg ist nicht der Förderverein, sondern die Stiftung Braunschweigischer Kulturbseitz in Braunschweig.

Auf der Burg gibt es keine Bänke, Wetterschutz, Mülleimer, Toiletten oder Informationen. Wir empfehlen Rucksackverpflegung. In Stadtoldendorf und Eschershausen stehen Ihnen Einkehrmöglichkeiten offen. In Wickensen während der Motorradsaison.